Veranstaltungen 2019

Die Bürger von Büchenwerra verabschieden sich von ihrer Brücke

Am Montag dem 30. September war das "halbe" Dorf auf den Beinen, um sich von der in 1965 fertig gestellten Brücke zu veranschieden.
Wir haben zwei Wünsche, hoffentlich hält sie länger und ist im nächsten Herbst fertig!


 
Am 07. Oktober begann der Abriss


11. Oktober

Die kleinen Brückenteile werden sortiert und abtransportiert

Bilder vom 17.10.2019

weitere Bilder folgen vom Bau der Brücke

Wir feiern 20 Jahre Radbrücke Grebenau/Büchenwerra am 30.05.2019 Christi Himmelfahrt

                              

Wir erinnern uns: 1999 feierten die Dorfbewohner von Grebenau und Büchenwerra und mehrere hundert Radfahrer
den Lückenschluss im Fernradweg R1. Wer bis dahin mit dem Rad zwischen Kassel und Melsungen unterwegs war,
musste schlecht ausgebaute Waldwege benutzen oder die nicht ungefährliche Landstraße zwischen
Guxhagen und Körle. Rund 1 Million DM kostete die Brücke. 90 % davon zahlte das Land Hessen.
Die Brücke ist insgesamt 70 m lang. Sie verbindet nicht nur zwei Dörfer, sondern sie ist in der bezaubernden,
nordhessischen Landschaft zu einem wichtigen Bestandteil für die Naherholung auf zwei Rädern geworden.

 

Programm:

11.00 Uhr                            Gottesdienst mit Pfarrer Heiner und dem Posaunenchor Wollrode

Im Anschluss                    Grußworte aus der Gemeinde und dem Kreis

Ab 14.00 Uhr                     Kaffee und selbstgebackene Kuchen

Außerdem während des ganzen Tages: Bewirtung mit kalten Getränken und Bratwürstchen vom Grill,
Spiel und Spaß für die Kinder mit der Jugendfeuerwehr Grebenau.

Achtung: Der Bürgerbus fährt nach Absprache. Um den Bürgerbus zu nutzen,
melden Sie sich bei der Gemeindeverwaltung (Rufnummer: 05665/9499-15) an!

Wir freuen uns auf viele Gäste.

Die Ortsbeiräte von Grebenau und Büchenwerra




 Die Helfer vom Sommer am Fluss in Büchenwerra

Wir waren zur Helferfete am 26.Januar 2019 wieder im Löwenhof in Lohfelden.
Der Teamleiter von Sommer am Fluss Martin Hodapp begrüßte 101 Helfer und Helferinnen am letzten Samstag im Löwenhof
und bedankte sich bei ihnen über die Dienstleistungen im August.

Über 130 Personen waren über die zwei Tage im Einsatz, bereits vorher waren 138 Männer und 42 Frauen mit dem Auf- und Abbau
für die Veranstaltung im Einsatz, hier wurden bereits ca. 897 Stunden erbracht.
Ein dickes Dankeschön an alle, die an diesem Abend teilgenommen haben.

Für die Unterhaltung sorgte wieder Martin Schade bis nach Mitternacht.
Das Team vom Löwenhof schenkte uns in dem prachtvoll geschmückten Ambiente nach dem reichlichem Buffet ihre Aufmerksamkeit.
Der Bus der KVG brachte uns nach diesem tollen Event wieder nach Hause und wir hoffen auch weiter auf die tatkräftige Unterstützung der gesamten Mannschaft.
In diesem Jahr wird Sommer am Fluss wegen dem Brückenbau in Büchenwerra leider ausfallen.

 

 

Freiwillige Feuerwehr Guxhagen – Büchenwerra e.V.

Jahreshauptversammlung am 23.März 2019
Bericht über die Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Büchenwerra

Der Vereinsvorsitzende Wolfgang Eberth eröffnet um 18.05 Uhr die diesjährige Jahreshauptversammlung des Vereins Freiwillige Feuerwehr Büchenwerra e.V.
Er begrüßt die Anwesenden und die Gäste, Bernd Hohlbein, stellv. Bürgermeister,Frank-Guido Schäfer, stellv. Gemeindebrandinspektor, Jochen Cassel, Vereinsvorsitzender Freiwillige Feuerwehr Ellenberg sowie die anwesenden Aktiven aus Ellenberg und Büchenwerra.

Im Dezember 2018 ist Dieter Willi Schwenk und im Februar 2019 ist Roswitha Pomrenke verstorben. Die Anwesenden erheben sich zu einer Gedenkminute.

Frau Karin Münzberg-Reuter verliest das Protokoll der letzten Jahreshauptversammlung vom 10. März 2018.

Berichte:
Vereinsvorsitzender Wolfgang Eberth gibt einen ausführlichen Bericht über das Vereinsjahr 2018. Das Fest „Sommer am Fluss“ war wieder eine gelungene Veranstaltung,
an dieser Stelle auch ein besonderer Dank an die tatkräftige Unterstützung durch die Aktiven der Ellenberger Wehr.
An beiden Tagen haben 130 fleißige Helfer das Fest ermöglicht, 897 Stunden wurden für den Auf- und Abbau des Festplatzes benötigt. Der Weihnachtsbaum wurde in diesem Jahr erstmalig vom Bauhof Guxhagen aufgestellt.Nur das Schmücken übernahm die Dorfgemeinschaft. Die Festlichkeiten an der Adventsveranstaltung wurden vom Posaunenchor Wollrode begleitet.
Die Winterwanderung ging in diesem Jahr nach Böddiger. Im Januar fand dann die Helferfete wieder im Löwenhof statt.
Derzeit gehören dem Verein sechs aktive und 117 passive Mitglieder an.

Die Kassiererin Brigitte Grebe gibt einen ausführlichen Kassenbericht zum 31.12.2018.

Die Kassenprüfer Marianne Ebert und Ulrich Guy haben die Kasse geprüft und die Richtigkeit der Kassengeschäfte durch Unterschrift bestätigt.

Michael Fischer führt aus, dass ab 12. April wieder am Dienstagabend am Sportplatz in Büchenwerra gespielt werden soll. Die „Älteren“ werden mit „Stöcken“ dann eine Runde drehen, sprich Nordic Walking machen.

Birgitt Ebert bedankt sich für die Unterstützung der letzten Jahre. Sie wird sich nachher nicht wieder zur Wahl stellen.

Frank-Guido Schäfer weist auf ein sehr ereignisreiches Jahr 2018 hin. Insgesamt gab es 24 Einsätze, das sei eine Steigerung gegenüber dem Vorjahr von 400 Prozent.

Herr Guy bittet um die Entlastung der Kassiererin und des Vorstandes.

Abstimmung: Kassiererin und Vorstand werden einstimmig entlastet, ohne Gegenstimmen, ohne Enthaltungen.

 Zu 11) Neuwahl des Vorstandes

Vom Vereinsvorsitzenden wird Jochen Cassel als Versammlungsleiter vorgeschlagen. Herr Cassel übernimmt die Tätigkeit.

Gewählt wurden

  1. a) Aktivenvertretung; Sebastian Köbberling, Justin Kilian, Markus Pächer.
  2. b) Vorsitzender; Wolfgang Eberth
  3. c) 1. stellvertretender Vorsitzender; Markus Pächer
  4. d) 2. stellvertretender Vorsitzender; Hans-Heiner Döring
  5. e) Kassierer; Brigitte Grebe
  6. f) stellvertretender Kassierer; Ingrid Eberth
  7. g) Schriftführer; Frau Münzberg-Reuter
  8. h) stellvertretender Schriftführer; Hans-Peter Carstens
  9. i) Sportwart; Michael Fischer und Gerd Kilian
  10. j) Naturschutzwart; Uwe Hein, Sabrina Kappus
  11. k) Gerätewart; Frank Kilian
  12. l)stellvertretenden Gerätewart; Volker Kilian
  13. m)Vergnügungsausschuss. Silke Kilian, Klaus Reuter, Martin Hodapp, Uwe Weiland, Thomas Burger, Simone Wicke.

der neue Vorstand der Feuerwehr

Gäste:

Stellvertretender Bürgermeister Bernd Hohlbein übermittelt herzliche Grüße vom Bürgermeister Edgar Slawik. Herr Hohlbein würdigt die gute Vereinsarbeit und ist erstaunt,
dass der Verein so viele Mitglieder hat. Wenn er die Mitgliederzahl prozentual auf die Einwohner umrechnet und das mit der Hautgemeinde Guxhagen vergleicht,
dann schneidet der große Ort ganz schlecht ab.

Jochen Cassel, Vorsitzender der Ellenberger Wehr, ist davon überzeugt, dass der Zusammenschluss der Wehren vor fünf Jahren ein Gewinn auf beiden Seiten war. Er weist darauf hin, dass Christian Spring jetzt sein Stellvertreter ist und dass leider keine Jugendlichen aus Büchenwerra mehr in der Jugendabteilung in Ellenberg sind. Schade! Herr Cassel dank Wolfgang Eberth für die gute Zusammenarbeit.

Frank-Guido Schäfer übermittelt Grüße des Gemeindebrandinspektors Markus Brandenstein und hat die Aufgabe im Namen des Feuerwehrverbandes.

Von den anwesenden Mitgliedern gab es keine Wortmeldungen. Wolfgang Eberth gibt noch einen kurzen Ausblick auf die geplanten Termine in 2019.

Einen Blumengruß gibt es vom Vorsitzenden an alle Damen des alten und neuen Vorstandes.

An der Jahreshauptversammlung nahmen insgesamt 46 Mitglieder und acht Gäste teil.

Die Versammlung wird um 20.10 Uhr von Vereinsvorsitzenden Wolfgang Eberth beendet.


  



einen Blumengruß an die Mitglieder vom Vorstand
siehe auch;

https://www.localbook.de/kategorie/Nachrichten/1/0/1?filter={%22category_location%22:%223%22}

 

 Umwelttag am 30.März in Büchenwerra

Wir trafen uns zum Umwelttag am 30.03.2019 um 10:00 Uhr am Speckenplatz.

23 Frauen und Männer haben gemeinsam rund um den Ort und auf dem Sportplatz den Winterdreck entfernt.
Wir haben die Gemeindegrundstücke auf den Frühling vorbereitet.
Mit Rechen, Besen,Schibbe und Schubkarren wurde der Speckenplatz, der Friedhof und der Wanderweg zum Sportplatz gereinigt.
Die Geländer am Wanderweg erneuert, die Büsche am Speckenplatz geschnitten.
Der Müll an den Wegen und auf dem Feld wurde eingesammelt.
"Es ist eine Unverschämtheit was hier einfach so aus dem Fahrzeug geschmissen wird".

Zum Mittag gabt es einen kleinen Imbiss,
es dankt den fleißigen helfern,

Sabrina Kappus & Uwe Hain 

Abteilung Landschaftspflege 

 
alles wieder sauber

Danke an alle Helfer